fbpx

Freiheit

Ja, ich hatte einen Radunfall und ja, es war knapp.
Ja, ich bin mit einem blauen Auge (Muskelfaserriss) davongekommen und ja, es hätte auch ausgehen können.

Nun schreiben mir so einige Menschen, dass ich es mir dem Fahrradfahren mal überdenken sollte.

Vielen Dank, denn ich weiß, diese Tipps kommen, weil sich da Menschen um mich sorgen.

Doch was bedeutet es, das Fahrradfahren aufzugeben?
Mal angenommen eine Paar trennt sich, mal angenommen mit Schmerzen, heißt das dann nicht auch, dass es besser für die Beiden wäre, sich nie wieder neu zu verlieben?
Mal angenommen, jemand der sich selbstständig gemacht hat, fällt auf die Nase. Heißt das dann nicht auch, das dieser Mensch, sich nie wieder selbstständig machen sollte?

Verständlich? Na gut einen hab ich noch.
Mal angenommen, ein Kind will laufen lernen, fällt hin und verletzt sich, ist es dann wirklich besser für das Kind nie wieder einen Gehversuch zu machen.

Ja, das Leben hat Risiken. Jetzt können wir alle versuchen, so sicher wie möglich zu leben. Was kostet das? Richtig – Freiheit, Erfüllung und Leidenschaft
Wenn wir uns nicht verlieben, weil wir nicht verletzt werden wollen, können wir am Ende unseres Lebens ein Herz ohne Narben abgeben. Doch sind wir wirklich dafür auf die Welt gekommen?
Wenn unser Körper keine Narbe hat, weil wir nie etwas riskierten, haben wir ein sicheres Leben gelebt. Doch war das unsere Bestimmung? Fühlt sich so Erfüllung oder Leidenschaft an?

Ich kann mir richtig die begeisterten Gespräche beim Grillen vorstellen. Du ich hatte so eine fantastische Woche. Sie war absolut sicher. Ich habe mir noch nicht einmal den Fingernagel umgeknickt.

Mein Kollege Stefan Frädrich trug/trägt ab und zu einen Totenkopfring. Nicht weil er den Tod so geil findet, sondern ihn erinnert dieser Ring daran, dass es ein Leben vor dem Tod gibt. Geil oder?

Ich hänge mir jetzt meine Halskrause direkt neben mein Fahrrad. Nicht als Mahnmal, sondern als Ermutigung zum Leben.
Ich möchte am letzten Tag der Tage nicht auf die Frage, worauf ich meisten stolz bin in meinem Leben, antworten: Ich habe mein Leben sicher gelebt.
Ich werde weiterhin viele Fehler machen und aus ihnen lernen.
Ich werde mich blamieren und nich entfalten.
Ich werde mich lebendig fühlen.

Übrigens habe ich mich einige Minuten vor meinem Unfall gefragt, ob es nicht besser ist, wenn ich auf der Straße fahre. Dann kam vom Verstand die Antwort, wenn es einen Radweg gibt, dann ist es vorgeschrieben, ihn zu benutzen.

Der Unfall hat mich auch wieder daran erinnert, auf meinem Bauch zu hören.

#lebendigistgeil #freiheitheißtauchrisiko #bauchgefühl #potenzialgeweckt #baldgehtesaufsrad #potenzialwecker #lebeintensiv

 

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

WhatsApp chat